museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf Kunst des 19. Jahrhunderts [92/3]

Die Fürstin von Gallitzin im Kreise ihrer Freunde

Die Fürstin von Gallitzin im Kreise ihrer Freunde (Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf (CC BY-NC-SA)

Description

Das bekannteste Gemälde Theobald von Oers entstand 1864 und zeigt die Fürstin von Gallitzin im Kreise ihrer Freunde im Jahr 1800. Größere Verbreitung erfuhr die Darstellung durch zahlreiche Reproduktionen und insbesondere durch den Stahlstich Paul Dröhmers von 1867/68, der vom Westfälischen Kunstverein an seine 1571 Mitglieder verteilt wurde.
Der Kreis um die Fürstin von Gallitzin, eine katholische Konvertitin, widmete sich der Wiederbelebung und Befestigung des katholischen Glaubens im Münsterland am Ende der Aufklärung. Das Bild zeigt die Mitglieder des Kreises im Garten der Fürstin, die den kürzlich zum katholischen Glauben übergetretenen Friedrich Leopold Graf von Stolberg mit seiner Frau begrüßt. Die Gruppe umfasst von links nach rechts Franz Casper Bucholtz, seinen Schwiegersohn, Dr. med. Ferdinand von Druffel, Arzt der Fürstin, Georg Kellermann, später designierter Bischof von Münster, die Familie Stolberg, Freiherr Adolph Droste Vischering, später Erzbischof von Köln, Marianne Prinzessin von Gallitzin, Caspar Max Freiherr Droste Vischering, 1800 Weihbischof und 1826 - 1846 Bischof von Münster, Prof. Hyazinth Kistemacher, Prof. Theodor Katerkamp, Johann Mattias Sprickmann und im Hintergrund Prinz Dimitrij Gallitzin.

Material/Technique

Stahlstich

Measurements

HxB: 46 x 64 cm

Template creation ...
... Who:
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Printing plate produced ...
... Who:
... When

Relation to people

Literature

Keywords

Printing plate produced Printing plate produced
1867 - 1868
Template creation Template creation
1864
1863 1870

Object from: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf

Das Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf befindet sich in der barocken Abtresidenz der ehemaligen Benediktinerabtei in Liesborn. Die ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.