museum-digitalwestfalen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Hellweg-Museum Unna Postkarten [91/172]

Postkarte: Ansicht Bornekampstraße Unna

Postkarte ( CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Beschriebene und gelaufene Postkarte mit s/w-Ansicht der Bornekampstraße in Unna zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Verlag: G. Hornung, Unna.
Der Betrachter blickt über die Bornekampstraße, auf der sich mehrere Kinder aufgestellt haben. Links der Straße fließt der Kortelbach. Rechts sind die Häuser von Kaufmann Karl Kaufmann, Schneidermeister Rudolf Nase, Oberlandmesser Hugo von Pastau, Oberlehrer Heinrich Vollmer, Direktor Ernst Berger und - im Hintergrund - Pfarrer Otto Herdieckerhoff zu erkennen.

Die Adressseite ist zweigeteilt: links ein Mitteilungsfeld, rechts ein Adressfeld mit vorgegebenen Linien. Oben rechts eine 5-Pfennig-Briefmarke der Deutschen Reichspost (Motiv: Germania, grün), gestempelt: "UNNA 5.8.07.1-2N". Die Karte ist mit schwarzer Tinte beschrieben. Adressfeld: "Frl. Marta Flotte(?) Lennep Kunsthöhe(?)". Mitteilungsfeld: "Unna 9.6 07 Liebe Marta! Leider aus meiner Heimat die herzlichsten Grüße von hier sendet Ihnen Mimi Murt".

Material/Technik

Gedruckt & beschrieben & geklebt & gestempelt

Maße

H 8,8 cm; B 13,8 cm

Hergestellt ...
... wer:
... wann
... wo
Empfangen ...
... wann
... wo
Abgeschickt ...
... wann
... wo

Bezug zu Orten oder Plätzen

Hergestellt
Unna
7.688889026641851.534721374512db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Empfangen
Lennep
7.261505126953151.188446044922db_images_gestaltung/generalsvg/Event-11.svg0.0611
Abgeschickt
Unna
7.688889026641851.534721374512db_images_gestaltung/generalsvg/Event-13.svg0.0613
[Geographischer Bezug]
Bornekampstraße (Unna)
7.686659812927251.523597717285db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Karte
Hergestellt Hergestellt
1907
Empfangen Empfangen
1907
Abgeschickt Abgeschickt
1907
1906 1909

Objekt aus: Hellweg-Museum Unna

Das 1928 gegründete Hellweg-Museum Unna ist seit 1936 in der für Graf Engelbert III. von der Mark erbauten Stadtburg untergebracht. Schwerpunkte ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: 24.10.2019]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.