museum-digitalwestfalen

Close
Close
Hellweg-Museum Unna Fotografie [2015/142]

Fotografie: Besuch Kaiser wilhelm II. bei deutschen Truppen an der Ostfront

Fotografie (Hellweg-Museum Unna CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Hellweg-Museum Unna (CC BY-NC-SA)
"Fotografie

Provenance/Rights: 
Hellweg-Museum Unna (CC BY-NC-SA)

"Fotografie

Provenance/Rights: 
Hellweg-Museum Unna (CC BY-NC-SA)

Description

Fotografie vom Besuch Kaiser Wiilhelm II. bei deutschen Truppen an der Ostfront. In der linken Bildhälfte auf einer Blumenwiese in Gruppen entlang einer schräg zur Bildmitte verlaufenden Linie aufgestellte uniformierte Soldaten, die rechte Hand an der Kopfbedeckung (Pickelhaube oder Stahlhelm). In der rechten Bildhälfte eine kleine Gruppe von Militärs die Soldatenreihen in Blickrichtung der Kamera entlang gehend. Stellenweise fehlbelichtete, unscharfe Schwarzweiß-Aufnahme, Querformat, nicht formatfüllender Abzug auf Fotopapier mit Postkartenaufdruck.

Auf der Rückseite handschriftlich mit schwarzer Tinte Angabe zum Motiv: "Ostgalizien: Der Kaiser / bei der 15. R.D. / (25.7.17.)".

Material/Technique

Papier

Measurements

H 8,9 cm; B 13,8 cm

Image taken ...
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Hellweg-Museum Unna

Object from: Hellweg-Museum Unna

Das 1928 gegründete Hellweg-Museum Unna ist seit 1936 in der für Graf Engelbert III. von der Mark erbauten Stadtburg untergebracht. Schwerpunkte ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.