museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf Niederländische und flämische Malerei des 17. bis 19. Jahrhunderts [89/39 L]

Nächtliches Gefecht vor den Toren einer Stadt

Nächtliches Gefecht vor den Toren einer Stadt (Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf / Andrea Felske (CC BY-NC-SA)

Description

Bisher als "niederländisch, 17. Jahrhundert" geführt, auf der Grundlage der Signatur und des stilistischen Befundes jedoch eindeutig als Arbeit von Martsen de Jonge bestimmbar, unter dessen Namen das Bild 1982 im Londoner Kunsthandel auftauchte. Ausschlaggebend für Martsen de Jonges frühzeitige Spezialisierung auf die Darstellung von Reitergefechten war die Ausbildung in der Werkstatt seines Onkels Esaias van de Velde († 1630), der das Bildthema Anfang der 1620er Jahre als erster nordniederländischer Maler aufgegriffen hat. Schlachtenbilder verdankten ihre Aktualität den militärischen Auseinandersetzungen des Achtzigjährigen Krieges. Das kleine Liesborner Gefecht lässt sich nicht mit einem bestimmten militärischen Ereignis in Verbindung bringen, gehört aber zweifellos in den Kontext des spanisch-niederländischen Krieges.
Eine Stadtmauer mit Wehrtürmen und Brücke sowie eine verfallene Burg bilden die Kulisse für den dramatischen Kampf zwischen einem berittenen Kommando und den Belagerern der Stadt, die bereits den Rückzug anzutreten scheinen. Das Liesborner Bild ist das einzige bislang bekannte Nachtstück des Malers. Seine Dramaturgie lässt an das 1623, genau zehn Jahre zuvor, entstandene Nächtliche Gefecht zwischen niederländischen Reitern und spanischen Fußsoldaten (Rotterdam, Museum Boijmans van Beuningen) von Esaias van de Velde denken.

Bez. links unten: IM (ligiert). D. Jonge. 1633.

Material/Technique

Öl auf Holz

Measurements

HxB: 17,2 x 23,5 cm

Painted ...
... Who:
... When [About]

Literature

Keywords

Object from: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf

Das Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf befindet sich in der barocken Abtresidenz der ehemaligen Benediktinerabtei in Liesborn. Die ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.