museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf Niederländische und flämische Malerei des 17. bis 19. Jahrhunderts [87/56]

Landschaft mit Gehöft und Falkenjäger

Landschaft mit Gehöft und Falkenjäger (Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf / Andrea Felske (CC BY-NC-SA)

Description

Das Gemälde "Landschaft mit Gehöft und Falkenjäger" wird Jan Wijnants zugeschrieben.

Von Cornelis Hofstede de Groot und Max J. Friedländer 1928 begutachtet und als eigenhändige Arbeit des zunächst in Haarlem, ab 1660 in Amsterdam ansässigen Landschaftsmalers gedeutet, der auf Dünenlandschaften spezialisiert war und seine Motive vor allem in der Gegend um Haarlem gefunden hat.
In kühlen Tönen gehaltene Landschaft mit Bauerngehöft, auf der linken Seite ein Jäger mit Falke auf dem Weg zur Reiherbeize, am Wegrand ein sitzender Mann, auf der Anhöhe im Hintergrund zwei Wanderer. Die rechte Bildhälfte bestimmt eine abgestorbene, durch das einfallende Licht eigens hervorgehobene Eiche auf sandiger Böschung. Eisele, der das Werk nicht in das Verzeichnis der eigenhändigen Arbeiten von Wijnants aufgenommen hat, urteilte offenbar auf der Grundlage einer Fotografie.

Rückseitig im Blendrahmen Siegel des Earl of Normanton.

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

HxB: 72,5 x 66 cm

Painted ...
... Who: [Probably]
... When

Literature

Keywords

Object from: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf

Das Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf befindet sich in der barocken Abtresidenz der ehemaligen Benediktinerabtei in Liesborn. Die ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.