museum-digitalwestfalen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf Niederländische und flämische Malerei des 17. bis 19. Jahrhunderts [87/56]

Landschaft mit Gehöft und Falkenjäger

Landschaft mit Gehöft und Falkenjäger (Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf / Andrea Felske (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Das Gemälde "Landschaft mit Gehöft und Falkenjäger" wird Jan Wijnants zugeschrieben.

Von Cornelis Hofstede de Groot und Max J. Friedländer 1928 begutachtet und als eigenhändige Arbeit des zunächst in Haarlem, ab 1660 in Amsterdam ansässigen Landschaftsmalers gedeutet, der auf Dünenlandschaften spezialisiert war und seine Motive vor allem in der Gegend um Haarlem gefunden hat.
In kühlen Tönen gehaltene Landschaft mit Bauerngehöft, auf der linken Seite ein Jäger mit Falke auf dem Weg zur Reiherbeize, am Wegrand ein sitzender Mann, auf der Anhöhe im Hintergrund zwei Wanderer. Die rechte Bildhälfte bestimmt eine abgestorbene, durch das einfallende Licht eigens hervorgehobene Eiche auf sandiger Böschung. Eisele, der das Werk nicht in das Verzeichnis der eigenhändigen Arbeiten von Wijnants aufgenommen hat, urteilte offenbar auf der Grundlage einer Fotografie.

Rückseitig im Blendrahmen Siegel des Earl of Normanton.

Material/Technik

Öl auf Leinwand

Maße

HxB: 72,5 x 66 cm

Gemalt ...
... wer: [wahrsch.] Zur Personenseite: Jan Wijnants (1632-1684)
... wann

Literatur

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf

Objekt aus: Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf

Das Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf befindet sich in der barocken Abtresidenz der ehemaligen Benediktinerabtei in Liesborn. Die ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.