museum-digitalwestfalen

Close
Close
Stadtmuseum Münster Sammlung Postkarten [PK-3065]

Postkarte: Prinzipalmarkt

Postkarte: Prinzipalmarkt ( CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: (CC BY-NC-SA)

Description

Unbekannter Fotograf, Lichtdruck, Verlag Zedler & Vogel, Darmstadt, datiert 1903, gestempelt 23.2.1939.
Der Prinzipalmarkt erstreckt sich auf einer Länger von 160 Meter südlich der Lambertikirche und ist zugleich bekanntes Wahrzeichen, Mittelpunkt des öffentlichen Lebens und Flaniermeile mit hochwertigen Einzelhandelsgeschäften. Am Prinzipalmarkt hat sich über Jahrhunderte hinweg münsterische Geschichte abgespielt. Die Wirkung dieses Straßenzugs beruht auf seiner einheitlichen Gestaltung mit Giebelhäusern und Arkadengängen, die den Eindruck jahrhundertealter gewachsener Baustruktur hervorruft.

Material/Technique

Papier / Lichtdruck

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Zedler & Vogel (Verlag)
... When
... Where More about the place
Sent ...
... When

Relation to places

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Created
Darmstadt
8.649999618530349.866664886475db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
[Relationship to location]
Prinzipalmarkt
7.628055572509851.962223052979db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Created Created
1903
Sent Sent
1939
1902 1941
Stadtmuseum Münster

Object from: Stadtmuseum Münster

Das Stadtmuseum Münster wurde 1979 gegründet. Seit 1989 befindet es sich in einem Neubau an der Salzstraße hinter einer historischen Fassade aus ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.