museum-digitalwestfalen

Schließen
Schließen
Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund Jugendstil - die Idee vom Gesamtkunstwerk [2012/3]

Figur "Tänzerin Ruth"

Figur "Tänzerin Ruth" ( CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: / Jürgen Spiler (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Weibliche Figur mit zur Seite gestreckten Armen, die Handflächen nach oben zeigend. Kopf zur rechten Seite leicht nach hinten gewendet, das rechte Bein nach vorne gesetzt, nackte Füße. Bustier grau-bunt, Arme und Bauch unbekleidet. Der weite Rock ist an den Fingerspitzen befestigt und bildet einen Halbkreis nach oben. Schwarzer dreipassiger Sockel. Vorbild war die Tänzerin Ruth Saint Denis (1877/79-1986) mit ihrem Tanz "Radha" aus "Tanz der fünf Sinne", Uraufführung 1906. Signatur am Sockel: ROSE, 209 2. Marken: Goldscheider, GWM (ligiert) Wien, Made in Austria, Modellnummer 3992-2092.

Entwurf: Albert Dominique Rosé, 1911

Ausführung: Friedrich Goldscheider, Wien, 1922-1945

Material/Technik

Fayence

Maße

H 54,5 cm; B 40; T 23 cm

Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Albert Dominique Rosé (-)
... wann
Hergestellt ...
... wer: Zur Personenseite: Friedrich Goldscheider (1845-1897)
... wann
... wo More about the place

Bezug zu Personen oder Körperschaften

Schlagworte

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Hergestellt Hergestellt
1922 - 1945
Hergestellt Hergestellt
1911
1910 1947
Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund

Objekt aus: Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Stadt Dortmund

Das Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte erfuhr seit seiner Gründung 1883 eine über 100jährige Entwicklung als bürgerliches Museum, ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.