museum-digitalwestfalen

Schließen

Museen suchen

Schließen

Sammlungen suchen

Stadtmuseum Münster Sammlung Stadtgeschichte [TX-0040-2]

Textilie: Armbinde des Arbeiter- und Soldatenrates, Bezirk Münster

Textilie: Armbinde des Arbeiter- und Soldatenrates, Bezirk Münster (Stadtmuseum Münster CC BY-NC-SA)
Herkunft/Rechte: Stadtmuseum Münster (CC BY-NC-SA)

Beschreibung

Armbinde in den Farben Schwarz, Rot, Gold bzw. Gelb des Arbeiter- und Soldatenrates im Bezirk Münster/Westfalen.
Nachdem in einigen Städten Arbeiter- und Soldatenräte die Macht übernommen hatten, brachen auch in Münster in der Nacht vom 8. auf den 9. November große Unruhen aus. Am Morgen des 9. November wurde die Bekanntmachung, dass das Generalkommando mit dem Arbeiter- und Soldatenrat gemeinsam arbeiten werde und die Bürgerschaft sich mit den kommenden Verhältnissen abfinden solle, durch den Oberbürgermeister publiziert.
Es kam zur Bildung eines vorläufigen "Vollzugs- Ausschusses". Seine Mitglieder wurden mit weißen Armbinden legitimiert. Ihre Macht bestand sowohl in der Kontrolle des Militärkommandos als auch der zivilen Behörden.
Bis zum 13. November bildeten sich aus den spontan entstandenen Soldatenräten ein Generalsoldatenrat und andererseits ein "Arbeiter- und Soldatenrat Bezirk Münster (Westf.)". Die neuen Armbinden dieser Räte bestanden aus den Nationalfarben Schwarz- Rot- Gold und waren mit entsprechenden Aufdrucken versehen. Alle anderen Armbinden wurden für ungültig erklärt.
Nach der Eröffnung der Nationalversammlung änderte am 6. Februar 1919 die neue Regierung die Bestimmungen über die Stellung der Soldatenräte. Der münsterische Generalsoldatenrat weigerte sich, die Bestimmungen anzuerkennen und wurde in einer kurzen und gut vorbereiteten Militär- Aktion entmachtet.

Material/Technik

Baumwolle, genäht

Maße

16,8 x 19,7 cm

Literatur

Schlagworte

Objekt aus: Stadtmuseum Münster

Das Stadtmuseum Münster wurde 1979 gegründet. Seit 1989 befindet es sich in einem Neubau an der Salzstraße hinter einer historischen Fassade aus ...

Das Museum kontaktieren

[Stand der Information: ]

Hinweise zur Nutzung und zum Zitieren

Zitieren
Die Text-Informationen dieser Seite sind für die nicht-kommerzielle Nutzung bei Angabe der Quelle frei verfügbar (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Als Quellenangabe nennen Sie bitte neben der Internet-Adresse unbedingt auch den Namen des Museums und den Namen der Textautorin bzw. des Textautors, soweit diese ausdrücklich angegeben sind. Die Rechte für die Abbildungen des Objektes werden unterhalb der großen Ansichten (die über ein Anklicken der kleineren Ansichten erreichbar werden) angezeigt. Sofern dort nichts anderes angegeben ist, gilt für die Nutzung das gerade Gesagte. Auch bei der Verwendung der Bild-Informationen sind unbedingt der Name des Museums und der Name des Fotografen bzw. der Fotografin zu nennen.
Jede Form der kommerziellen Nutzung von Text- oder Bildinformationen bedarf der Rücksprache mit dem Museum.