museum-digitalwestfalen

Close

Search museums

Close

Search collections

Städt. Hellweg-Museum Geseke Fundstücke aus der Ausgrabung eines Töpferofens in Geseke

Fundstücke aus der Ausgrabung eines Töpferofens in Geseke

Alle Objekte wurden bei der Ausgrabung des fränkischen, merowinerzeitlichen Töpferofens gefunden, die 1973 im Bereich des ehemaligen Kreuzganges des Stiftes in Geseke stattfand.

[ 4 Objects ]

Bei diesem Objekt handelt es sich um das Bodenstück eines Gefäßes. Es besteht aus Ton und hat typische Kalksteineinschlüsse. Die Einzelteile wurden modern zusammengefügt.
Gefunden wurden das Objekt bei der Ausgrabung des fränkischen, merowinerzeitlichen Töpferofens, die 1973 im Bereich des ehemaligen Kreuzganges des Stiftes in Geseke stattfand.

Gefäß (Fragment)

Bei diesem Objekt handelt es sich um das Wandstück eines Gefäßes. Es besteht aus Ton und hat typische Kalksteineinschlüsse. Die Einzelteile wurden modern zusammengefügt.
Gefunden wurden das Objekt bei der Ausgrabung des fränkischen, merowingerzeitlichen Töpferofens, die 1973 im Bereich des ehemaligen Kreuzganges des Stiftes in Geseke stattfand.

Gefäß (Fragment)

Es handelt sich um ein Konvolut von Scherben. Sie stammen von verschiedenen Gefäßen. Diese waren mittels Rollstempel oder mit Riefen verziert worden.
Gefunden wurden die Scherben bei der Ausgrabung des fränkischen, merowinerzeitlichen Töpferofens, die 1973 im Bereich des ehemaligen Kreuzganges des Stiftes in Geseke stattfand.

Keramik - Scherbenkonvolut

Es handelt sich um Konvolut mit Randscherben von Töpferwaren.
Gefunden wurden die Scherben bei der Ausgrabung des fränkischen, merowinerzeitlichen Töpferofens, die 1973 im Bereich des ehemaligen Kreuzganges des Stiftes in Geseke stattfand.

Keramik - Scherbenkonvolut