Provenance/Rights: Städt. Hellweg-Museum Geseke / Alexander Arens [CC BY-NC-SA]

Eisenbahnlaterne

Object information Städt. Hellweg-Museum Geseke

Image for object 0000.125 from Städt. Hellweg-Museum Geseke

Vorderseite - Es handelt sich um eine Petroleumlampe mit Kosmosbrenner aus schwarz lackiertem Eisenblech. Alte Bezeichnungen sind Wärtersignallaterne und Handlaterne. Die Eisenbahnlaterne besteht aus einem konisch zulaufenden Petroleumbehälter, einem quer angeordneten, zylindrischen Lampengehäuse, einem Brenner und einem Reflektor. Die verglaste Fronttür hat eine rote Vorsteckscheibe (Durchmesser ca. 18cm). Darüber befindet sich der pagodenartig gestaffelte Abzug mit Lochungen im oberen Abschnitt. Am Lampengehäuse sind zwei Laschen zur Befestigung des beweglichen Henkels aus Eisendraht angebracht. Auf der Rückseite befindet sich ein hochovaler Bandhenkel mit einer Drahthalterung für Vorsteckscheiben. Der Henkel wurde am Brennstoffbehältnis angesetzt. Außerdem ist auf der Rückseite eine Kennzeichnung angebracht: A.SARTORIUS / WUPPERTAL

Object Name
Eisenbahnlaterne
Source
Städt. Hellweg-Museum Geseke
By-line
Alexander Arens
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
1.02MB
Image Size
2263x4286
Resolution Unit
inches
X Resolution
96
Y Resolution
96
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)