Westpreußisches Landesmuseum [CC BY-NC-SA]
Provenance/Rights: Westpreußisches Landesmuseum [CC BY-NC-SA]

Notgeldschein der Stadt Castrop

Object information
Westfälisches Pferdemuseum
Contact the institution

Notgeldscheine der Stadt Castrop

Not- oder Ersatzgeld gibt es bereits seit dem späten Mittelalter. Immer wenn Geld knapp wurde, brachte die jeweilige Staatsmacht Ersatzgeld in Umlauf, um die Kaufkraft aufrecht zu erhalten. In Deutschland führte die Finanzierung des Ersten Weltkriegs zu einem raschen Wertverlust des Geldes. Münzen wurden für die Herstellung von Waffen und anderen Kriegsmaterialien eingeschmolzen. Zudem horteten viele Bürger seit Beginn des Ersten Weltkriegs aus Angst vor einer Währungsreform Geld aus Edelmetall. Das Ergebnis war ein akuter Kleingeldmangel. Um Unruhe in der Bürgerschaft zu vermeiden, druckten Städte eigenes Notgeld, damit vor allem die notwendigen Lebensmittel erworben werden konnten. Die beiden Notgeldscheine (Inventarnummern 1996/378 und 1996/380) zeigen Motive aus dem täglichen Leben in Castrop. Auf dem Notgeldschein im Wert von 25 Pfennig ist ein Bergmann zu sehen, der Kohle in das Steinkohle-Bergwerk Erin ausliefert. Anhand dieser Scheine wird deutlich, welche zentrale Rolle das Pferd zu der Zeit einnahm...Unterhalb der Szene mit dem Bergmann sind die Verse zu lesen: "Der Bergmann allhier ist ein kreuzbraver Mann. Er schafft uns die Kohle soviel er nur kann. Die Kohle schützt Deutschland vor Hunger und Not, sie ist uns so nötig wie’s tägliche Brot."

Source
museum-digital:westfalen
By-line
Westpreußisches Landesmuseum
Copyright Notice
© Westpreußisches Landesmuseum ; Licence: CC BY-NC-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/)
Keywords
Pferd, Notgeld, Zahlungsmittel, Bergmann, Kohle, Kohlebergbau

Metadata

File Size
234.92kB
Image Size
745x540
Exif Byte Order
Big-endian (Motorola, MM)
X Resolution
96
Y Resolution
96
Resolution Unit
inches
Y Cb Cr Positioning
Centered
Copyright
© Westpreußisches Landesmuseum ; Licence: CC BY-NC-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/)
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)

Contact

Artist
Westpreußisches Landesmuseum
Creator City
Münster
Creator Address
Sentruper Straße 311
Creator Postal Code
48161
Creator Work Email
info@pferdemuseum.de
Creator Work Telephone
0251 48 42 70
Creator Work URL
http://www.pferdemuseum.de/
Attribution Name
Westpreußisches Landesmuseum
Owner
Westpreußisches Landesmuseum
Usage Terms
CC BY-NC-SA

Linked Open Data